Referenzen

HAWE Hydraulik SE

„Mit DAB Energy die CO2-Emissionen erfolgreich reduziert“

Der Klimawandel gehört zu den größten Herausforderungen unserer Zeit. Daher ist es für uns selbstverständlich und von großer Bedeutung, Energie effizient zu nutzen und dadurch den Ausstoß der CO2-Emissionen zu verringern. Deshalb haben wir schon vor über 10 Jahren ein Umwelt- und Energiemanagementsystem eingeführt.

Mit der Druckluftleckageuntersuchung und der dazugehörigen Online Plattform von DAB Energy haben wir nun erstmalig einen Partner mit einem Arbeitstool an unserer Seite, mit dem wir die Verluste in unseren Systemen transparent machen und nachweisen können. So konnten wir in einem Werksübergreifenden Projekt bereits über 300 t CO2 und einen 6-stelligen Euro Betrag an Verlusten aufdecken und gezielt abstellen.

Robert Novak, Energiemanagementbeauftragter

Eaton Industries

Das Team der DAB Energy hat seine hohe Kompetenz unter Beweis gestellt, es arbeitete in allen Abteilungen autark und gewährleisteten einen unterbrechungsfreien Betrieb. Dabei haben Sie alle Leckagen mit Fotos und genauer Standortangabe in ihre Software eingepflegt und legten damit den Grundstein für eine detaillierte Auswertung. Die datenbankgestütze Software ermöglicht eine vollumfängliche Dokumentation und weist automatisch das Einsparpotential aus.

Susanne Reddigan, Eaton Industries GmbH

dormakaba Deutschland GmbH

Nachhaltigkeit ist eines der zentralen Erfolgsfaktoren der dormakaba. Aus diesem Grunde haben wir beschlossen einen besonderen Fokus auf die Energieeffizienz zu legen. Hierbei unterstützt uns seit Jahren die DAB Energy im Bereich Leckagenoptimierung. Neben einer sehr guten und detaillierten Beschreibung der Leckagen innerhalb der klar strukturierten Leckagendatenbank erhalten wir auch Unterstützung bei der Reparatur und Instandsetzung der Druckluftleckagen.

Die Techniker sind sehr freundlich, zeigen großen Einsatz und sind unfassbar motiviert die Leckagen zu finden und zu beheben. Wir freuen uns, auf den richtigen Dienstleister gesetzt zu haben.

Ulrich Koch, Leiter Instandhaltung